Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Shop-Blog

Okt 19 2015

Upgrade auf Windows 10 rückgängig machen und Ursprungsversion nutzen


Seit Ende Juli 2015 können Nutzer von Microsoft Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 vornehmen. Diese Option ist für ein Jahr ab Veröffentlichung möglich. Nach dem Upgrade auf Windows 10 können Nutzer jederzeit wieder zur Ursprungsversion zurückkehren. Wir erklären, wie es geht und was Sie dabei beachten müssen.

Wiederherstellung nur einen Monat lang möglich

Auch wenn ein Großteil der Nutzer von Windows 10 bislang zufrieden scheint, kann eine Wiederherstellung des ursprünglichen Betriebssystems nützlich sein. Etwa wenn Unzufriedenheit bezüglich der Optik, Funktionalität, Stabilität oder Kompatibilität besteht. Das Zurücksetzen auf die zuvor genutzte Windows-Version ist denkbar einfach, kann allerdings höchstens einen Monat nach der Installation von Windows 10 genutzt werden. Danach verschwindet diese Option dauerhaft.

Auf Nummer sicher gehen: Backup nicht vergessen

Microsoft hat in Windows 10 ein Tool integriert, welches das Downgrade auf Knopfdruck durchführt. Über das Startmenü wird unter „Einstellungen“ der Menüpunkt „Update und Sicherheit“ ausgewählt. Die Möglichkeit zur Wiederherstellung wird hier am linken Fensterrand angezeigt. Vor der Durchführung des Downgrades ist es ratsam, ein Backup zu erstellen. Die Wiederherstellung erfordert das alte Kennwort, außerdem müssen bestimmte Programme und Einstellungen erneut installiert bzw. vorgenommen werden. Das Downgrade von Windows 10 zu Windows 7 / Windows 8 / Windows 8.1 dauert circa zehn bis 15 Minuten.

Nutzer von Windows XP und Vista: Gebrauchtsoftware als günstige Upgrade-Grundlage


Übrigens: Das kostenlose Update auf Windows 10 ist nicht möglich, wenn Sie derzeit Windows XP oder Vista nutzen. Hierzu empfiehlt sich, Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 als Upgrade-Grundlage zu erwerben. Geprüfte Gebrauchtsoftware, wie sie die 2ndsoft GmbH anbietet, ist kostengünstig und rechtssicher. Sie sparen im Vergleich zum Neukauf von Windows 7 / 8 / 8.1 oder Windows 10 bares Geld.

Google del.icio.us WebNews Yigg