Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Shop-Blog

Jan 16 2016

Windows 8: Microsoft stellt Support ein


Die Ära von Windows 8 kann am 12. Januar 2016 für beendet erklärt werden. Denn dann veröffentlicht Microsoft das letzte Sicherheitsupdate. Weitere Sicherheitsupdates wird es in Zukunft nicht geben.

Nur die wenigsten User werden Windows 8 vermissen

Das Support-Ende bei Windows 8 geschieht aus gutem Grund und nur die wenigsten User werden es vermissen. Eine aktuelle Statistik von NetMarketShare (http://netmarketshare.com/) gibt an, dass lediglich 2,8 Prozent der Computer-User weltweit noch mit Windows 8 unterwegs sind. Zu den Nachteilen von Windows 8 gelten das fehlende Startmenü sowie die unklare Linie bezüglich der für Computer und Tablet-PCs optimierten Benutzeroberfläche. Aber keine Sorge: Ihre Windows-8-Kopie ist mit dem Ende des Supports nicht wertlos geworden. Das kostenlose Update auf Windows 8.1 macht mit vielen Windows-8-Problemen Schluss und implementiert zahlreiche neue Features und Optimierungen. Die Datei umfasst etwa 3,6 Gigabyte und kann im Store heruntergeladen werden. Windows 8.1 wird übrigens noch bis zum 10. Januar 2023 mit Updates versorgt.

Update auf Windows 8.1 oder Windows 10 empfehlenswert

Falls Sie noch Windows 8 nutzen, sollten Sie über ein Update auf Windows 8.1 oder Windows 10 nachdenken. Diese Versionen werden noch auf längere Zeit hinweg mit Updates versorgt werden. Der Vorteil dabei: Beide Updates sind aus Consumer-Sicht kostenfrei, sofern eine zum Update berechtigte Kopie des Betriebssystems vorliegt. Das gewünschte Update kann direkt über Windows 8 in Gang gesetzt werden, persönliche Daten und Anwendungen bleiben – sofern kompatibel – erhalten.

Auch ein Downgrade ist möglich: Windows 7

Es muss nicht immer ein Upgrade sein, für manche Windows-8-Nutzer kommt auch ein Downgrade auf Windows 7 in Frage. Windows 7 ist mittlerweile zu erschwinglichen Preisen erhältlich und bietet zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Windows-Versionen. Kein Zufall, dass das Betriebssystem noch immer einen so großen Marktanteil vorweisen kann (rund 43 Prozent laut NetMarketShare). Das Betriebssystem wird noch bis zum 14. Januar 2020 unterstützt und gilt als stabil und äußerst kompatibel. Zudem verzichtet Windows 7 auf das mit Windows 8 eingeführte Metro UI, die für Computer und Tablets optimiert sein soll. Im Vergleich zu Windows 10 ergibt sich der Vorteil, dass deutlich weniger Daten erfasst werden und eine größere Kontrolle bezüglich Datenschutzeinstellungen möglich ist. Natürlich bietet die 2ndsoft GmbH geprüfte Neu- und Gebrauchtsoftware zum fairen Preis. Wir bieten für jeden User eine passende Lösung. Egal ob Upgrade, Downgrade oder komplett frisches Betriebssystem – wir beraten Sie gerne!

Google del.icio.us WebNews Yigg