Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Lizenzarten

Übersicht der Lizenzarten

Die im Folgenden beschriebenen Lizenzarten beziehen sich in erster Linie auf Software des Herstellers Microsoft. Prinzipiell ist die Unterteilung aber auch auf die anderen großen Softwareanbieter übertragbar, auch wenn die verwendeten Begrifflichkeiten leicht abweichend gestaltet sein können und / oder weniger detaillierte Unterscheidungen zulassen.

Einzel(handels)-Produkte

Der Erwerb von gebrauchten Einzelhandelsprodukten ist problemlos möglich. Die beiden folgenden Voraussetzungen müssen allerdings erfüllt sein: Alle wesentlichen Produktbestandteile müssen übergeben werden und, die Software darf beim vorherigen Besitzer nicht mehr im Einsatz sein. Beide Voraussetzungen werden durch uns uns gewährleistet.


OEM-Produkte mit dem Zusatz "BIOS-lock" bzw. "Recovery" sind (normalerweise) technisch an die Hardware des aufgedruckten Hardwareherstellers gebunden. Auch sie sind handelbar, sofern die zuvor genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Allerdings muss der Kunde vorher klären, ob er eine solche Version auf seiner Hardware in Betrieb nehmen kann.

Volumenlizenz-Verträge

Mietverträge können nicht übertragen werden. Bei Microsoft heißen diese Verträge "Open Value Subscription", "Enterprise Agreement Subscription", "School Agreement" sowie "Campus Agreement".


Kaufverträge können grundsätzlich weiterveräußert werden. Dazu zählen:



Lediglich die letzte Variante der Volumenlizenzverträge können Sie z.Zt. bei 2ndsoft erwerben. Die Übertragung dieser Lizenzverträge geschieht in Zusammenarbeit und mit Wissen des Lizenzgebers Microsoft - für unsere Kundinnen und Kunden ist dies nachprüfbar und nachvollziehbar, woraus ein hohes Maß an Transparenz und Rechtssicherheit resultiert.


Der Erwerb der anderen Volumen-Lizenz-Verträge birgt gewisse Risiken, da die Hersteller kein Interesse daran haben, dass diese z.T. sehr wertvollen Verträge über den Gebrauchtmarkt ihren Besitzer wechseln. Deshalb stehen die Hersteller einer Übertragung solcher Verträge auf neue Lizenznehmer ablehnend gegenüber. Andererseits gilt nach Meinung einiger namhafter Rechtsexperten auf diesem Gebiet (z.B. Sosnitza, Grützmacher, Hoeren) auch bei diesen Verträgen urheberrechtlich die Erschöpfung, weshalb auch Lizenzen aus solchen Verträgen (sogar ohne Zustimmung des Herstellers bzw. Lizenzgebers) in Deutschland übertragbar sein sollten. Da es - außer bei Open License - momentan keine letztendliche Rechtssicherheit gibt, raten wir unseren Kunden zum jetzigen Zeitpunkt davon ab, solche Verträge gebraucht zu kaufen und bieten diese auch nicht an.