Echte Schätzchen aus zweiter Hand

Echte Schätzchen aus zweiter Hand

Seit knapp fünf Jahren darf bereits genutzte Software weiterverkauft werden. Doch noch stagniert der Markt. Der Grund: Hersteller tun alles, um das Geschäft der Zukunft zu behindern. Bernd Hilfers hat jede Menge Geld gespart. Der IT-Chef der Supermarktkette in Nordrhein-Westfalen hat für seine 750 Geschäftskunden Microsoft Office Professional angeschafft - allerdings nicht die neueste Version. ...

Der Markt für gebrauchte Softwarelizenzen ist jung und entsprechend umkämpft. Dirk Lynen vom Aachener Spezialisten Secondsoft hatte noch als Student vor neuneinhalb Jahren damit begonnen. ...

Lesen Sie hier den ganzen Artikel bei CIO.