Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Shop-Blog

Mai 07 2018

Windows Server 2019 setzt Schwerpunkte auf Container-Technik und hyperkonvergente Systeme


Software wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 veröffentlicht

Momentan kann Windows Server 2019 im Rahmen des Insider-Programms als Beta-Version getestet werden. Im englischsprachigen Windows-Server-Blog hat Microsoft jetzt weitere Details zu einigen Features veröffentlicht. Microsoft Windows Server 2019 soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 erscheinen.

Nutzung in der hybriden Cloud soll unter Windows Server 2019 einfacher werden

Die Nutzung der hybriden Cloud – eine Kombination aus lokalen Servern und Rechenleistung der (Azure-)-Cloud – soll vereinfacht werden. Die Weboberfläche Honolulu, erstmals auf der Unternehmenskunden-Konferenz Ignite 2017 präsentiert, soll direkte Azure-Backups und Dateisynchronisationen erlauben. Funktionen für hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) sollen Verbesserungen erhalten – technische Details hierzu sind aber noch nicht bekannt. Klar ist aber, dass das noch in der Entwicklung befindliche Honolulu zum zentralen Administrationswerkzeug für HCI avancieren soll.

Windows Server 2019 soll als Container-Plattform interessanter werden

Microsoft arbeitet aktuell an platzsparenderen Container-Images von Windows Server Core. Windows Server 2019 verspricht signifikante Verbesserungen im Zusammenhang mit Kubernetes, das in Docker integriert wurde. Der Parallelbetrieb von Windows- und Linux-Containern – seit Februar 2018 eingeschränkt mit der aktuellen Docker-Vorabversion möglich – wird unterstützt. Die Integration von Linux und Linux-typischen Werkzeugen soll verbessert werden: Windows Server 2019 wird die leistungsstarken Kommandozeilen-Tools Curl und Tar erhalten – so wie es bereits für Windows 10 angekündigt wurde. Außerdem wird das Windows Subsystem für Linux (WSL) verbessert werden.

Fazit

Die Ankündigungen im Windows-Server-Blog gehen technisch nicht sehr in die Tiefe, die generelle Ausrichtung von Windows Server 2019 wird aber gut ersichtlich. Interessant werden die Ankündigungen zu Features in Alltagswerkzeugen für Admins kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie zu WSUS, Active Directory und WDS.



Google del.icio.us WebNews Yigg