Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Shop-Blog

Nov 06 2018

Autodesk überzeugt Aktionäre mit Umsatzsteigerung im zweiten Quartal 2018 – aber zu welchem Preis?


Noch Ende Mai 2018 sah die Zukunft Autodesks nicht gerade rosig aus; das Unternehmen für CAD-Software konnte zwar die Markterwartungen erfüllen, allerdings hatten sich die Analysten mehr erhofft. Daraufhin geriet die Autodesk-Aktie unter Abgabedruck. Das zweite Quartal 2018 ist jedoch ein Erfolg für das 1982 gegründete US-Unternehmen, welches mit Wirkung zum 1. August 2016 sein Softwareportfolio auf ein Abonnementmodell umgestellt hatte. Der Umsatz konnte auf 612 Millionen US-Dollar erhöht werden, was einem Wachstum von satten 22 Prozent im Vergleich zum Vergleichsquartal des letzten Jahres entspricht.  Machte der Konzern im zweiten Quartal 2017 noch 144 Millionen US-Dollar Verlust, sind es im zweiten Quartal 2018 lediglich 39,4 Millionen US-Dollar.

EMEA-Region mit starkem Umsatz, Zahl der Abonnenten steigt – Börse reagiert positiv

Das größte Wachstum verzeichnete Autodesk in der EMEA-Region, also in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Hier verbesserten sich die Zahlen um 25 Prozent, der Umsatz betrug somit 248 Millionen US-Dollar. Auch die Anzahl der Abonnements ist gestiegen, liegt dank eines Zuwachses von 119.000 Abonnenten bei 3,94 Millionen. Nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2018 reagierte die Börse positiv, der Kurs stieg um mehrere Prozentpunkte an.

Überzeugte Aktionäre zu Lasten der Kundschaft?

Autodesk fährt noch immer Verluste ein. Die Umstrukturierung des Unternehmens, die mit der Umstellung auf das Abonnementmodell im August 2016 ihren Höhepunkt erreichte, dämpft noch größere Verluste ab. Allerdings geht dies zu Lasten langjähriger Kunden, welche eine bestimmte Softwareversion mehrere Jahre per Einmalzahlung nutzen möchten. Für diese ist Autodesk nach der Umstellung deutlich teurer geworden.

Wer dem Abonnementmodell kritisch gegenüber steht, der sollte sich  auf unserer Übersichtsseite CAD / CAM informieren. Die 2ndsoft GmbH bietet Ihnen dort CAD-Software von Autodesk zum Kauf an. Wählen Sie die Software, die Ihrem Anforderungsprofil entspricht! Durch den einmaligen Softwarekauf und die direkte Lizenzübertragung beim Hersteller arbeiten Sie möglicherweise deutlich wirtschaftlicher.

Google del.icio.us WebNews Yigg