Unsere Hotline

+49 (0)241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Shop-Blog

Feb 20 2019

Erneute Aktivierung von RDS-CALs und Neuerstellung der Remotedesktop-Lizenzdatenbank


Beim Kauf gebrauchter RDS-CALs (RDS: Remote Desktop Services, CAL: Client Access License, also Clientzugriffslizenz) ist es möglich, dass diese noch aktiviert sind – beispielsweise dann, wenn der Vorbesitzer diese nicht deaktiviert hat. Ein erneutes Installieren einer Clientzugriffslizenz ist aber problemlos möglich und wird im englischsprachigen Microsoft Docs-Artikel detailliert beschrieben. Zunächst wird die Anwendung Terminal Server Licensing geöffnet. In der Konsole wird ein Rechtklick auf den Server ausgeführt, für den die CALs hinzugefügt werden sollen. Unter „Erweitert“ wählen Sie „Letzte Installation wiederholen“ aus, daraufhin öffnet sich der „Licensing Wizard“. Unter „Benötigte Informationen“ bestätigen Sie nun, dass die erforderlichen Informationen korrekt sind und klicken auf „Weiter“. Die Anfrage wird jetzt an Microsoft Clearinghouse gesendet. Alternativ können Sie auch direkt im Microsoft Clearinghouse anrufen, dieses ist unter der Rufnummer 0800 284 828 3 erreichbar (Sprachcomputer - Ziffer 6 drücken - Rückmeldung zum Fehler abwarten - nochmals Ziffer 6 drücken - dann werden Sie mit einem Ansprechpartner verbunden).

Neuerstellung der Remotedesktop-Lizenzdatenbank: RDS-CALs werden gelöscht

Auch beim Versuch, die Remotedesktop-Lizenzdatenbank neu zu erstellen, können Probleme auftreten, die eine erneute Aktivierung der Clientzugriffslizenzen erforderlich macht, schließlich werden bei diesem Vorgang alle RDS-CALs gelöscht. Englischsprachige Informationen zum Neuerstellen der Datenbank von Microsoft finden Sie bei Microsoft Docs - sollte der Vorgang mit der von Microsoft beschriebenen Methode weiterhin nicht sauber funktionieren, kann die auf „Sigkill IT“ beschriebene Lösungsansatz durchgeführt werden (Unterpunkt „Manually Rebuild the Licensing Database“).

Google del.icio.us WebNews Yigg