Unsere Hotline

0241 559693-0

Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr

Zahlarten bei 2ndsoft


Social Media

  



Sicher einkaufen
2ndsoft.de, Ihr Spezialist
für Software An- & Verkauf,
ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Gütesiegel und Käuferschutz. Mehr...

Windows 2000 Server

5 Produktgruppen

  • Windows 2000 Server
    ab 35,00 EUR
    inkl. 19 % MwSt.
    zzgl.

    Windows 2000 Server

  • Zugriffslizenzen für Windows 2000 Server
    ab 8,00 EUR
    inkl. 19 % MwSt.
    zzgl.

    Zugriffslizenzen für Windows 2000 Server

  • Terminal-Zugriffslizenzen für Windows 2000 Server (TS-CAL)

    Terminal-Zugriffslizenzen für Windows 2000 Server (TS-CAL)

  • Windows Small Business Server 2000
    ab 20,00 EUR
    inkl. 19 % MwSt.
    zzgl.

    Windows Small Business Server 2000

Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln) Seiten:  1 


Für welche Arbeitsumgebungen eignet sich WIndows 2000 Server?

Windows 2000 Server ist für den Einsatz als Server ausgelegt, bis zu vier Prozessoren und vier Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) können verwendet werden. Windows 2000 Advanced Server ist auf Redundanz ausgelegt und unterstützt außerdem bis zu acht Prozessoren und acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Windows 2000 Datacenter Server eignet sich besonders für leistungsfähige Hardware, schließlich werden hier bis zu 32 Prozessoren und 64 Gigabyte RAM unterstützt.

Welche Neuerungen bietet Windows 2000 Server?

Allgemeine Neuerungen

Windows 2000 Server unterstützt personalisierte Menüs, selten benutze Verknüpfungen werden im Startmenü ausgeblendet. Mit Windows 2000 Server wurde auch eine neue Version des Dateisystems NTFS eingeführt – diese bietet Datenträgerkontingente, mit denen der von einem User benötigte Festplattenspeicher definiert werden kann. Außerdem können Dateien auf der Festplatte mittels Encrypting File System verschlüsselt werden. Wichtige Systemdateien werden durch die Systemdateiüberprüfung überwacht und automatisch ersetzt, falls sie beschädigt oder gelöscht werden.

Serverfunktionen

Windows 2000 Server bietet Active Directory, einen auf dem Lightweight Directory Access Protocol basierenden Verzeichnisdienst. Alle Netzwerkressourcen (also u.a. Benutzer, Gruppen und Computer) können zentral hierarchisch verwaltet werden. Zur Adressierung von Netzwerkressourcen wird dynamisches DNS verwendet. Der bis Windows NT 4.0 enthaltene Remote Access Service (RAS, Fernzugriff) erhält mit Routing und RAS eine Erweiterung. Zur Authentifizierung können u.a. eine Smartcard oder Kerberos (ticket-basiertes System zur Personenauthentifizierung) genutzt werden. Das verteilte Dateisystem DFS erlaubt es, Ressourcen, die auf mehreren Servern sind, unter einem Namen zusammenzufassen. Berechtigungen können mittels Gruppenrichtlinien gesetzt werden. Das auf IPSec basierende L2TP-Protokoll wird unter Windows 2000 Server für VPNs genutzt. Alle Server-Editionen von Windows 2000 bieten Fernsteuerungsfunktionen.

Softwareupdates

Die letzte Aktualisierung für Windows 2000 Server erschien Ende Juni 2005 in Form eines Update-Rollup-Pakets. Dieses kann nur installiert werden, wenn das Service Pack 44 installiert ist (erschienen Ende Juni 2003). Bei Verwendung von Windows 2000 Server ist es empfehlenswert, alle verfügbaren Softwareupdates zu installieren.