Windows Small Business Server 2008 Standard

Windows Small Business Server 2008 Standard

5 Zugriffslizenzen (Benutzer) (englisch beschriftet) für Windows 2008 Server, SB, englisch - neu

5 Zugriffslizenzen (Benutzer) (englisch beschriftet) für Windows 2008 Server, SB, englisch - neu

Windows Small Business Server 2008 Client Access User Premium

Auf Lager
SKU
3506
Artikel für gruppiertes Produkt
Bild Artikelname
1 Zugriffslizenz (Benutzer) für Windows Small Business Server 2008 PREMIUM, SB - neu
SKU: 6VA-00584
5 Zugriffslizenzen (Benutzer) für Windows Small Business Server 2008 PREMIUM, SB - neu
SKU: 6VA-00544
1 Zugriffslizenz (Benutzer) für Windows Small Business Server 2008 PREMIUM, IBM - neu
EAN: 0883436080286
SKU: 4849KCB
3 Artikel
Bei Windows Small Business Server (auch SBS oder "Back Office Small Business" genannt) handelt es sich um ein auf den Einsatz in kleinen bis mittleren Unternehmen spezialisiertes Windows-Server-Paket.

Der Windows Small Business Server 2008 enthält Windows Server Std. 2008 und Exchange Server 2007 (und ist, da es Exchange 2007 nur für x64-Plattformen gibt - nur als 64-Bit-Variante erhältlich.).
Der serverbasierte Virenscanner "Forefront Security" für Exchange Server als auch "Windows Live OneCare" sind nur in einer 120-Tage-Testversion enthalten.
WSUS automatisiert die bandbreitenschonende Verteilung von Microsoft Updates.
Die Premium Edition enthält zusätzlich eine zweite "Windows Server Std. 2008"-Lizenz sowie einen "SQL-Server Std. 2008". (Beides wahlweise in der 32-Bit- oder 64-Bit-Version.)
Ein ISA-Server ist in der Premium-Edition von Windows Small Business Server 2008 NICHT mehr enthalten.
Der zweite Windows 2008 Standard-Server der Premium-Edition kann auch als zweiter Domänen-Controller und sogar als Terminal-Server im Anwendungsmodus genutzt werden (zusätzlich erworbene Terminal-Server-CALs vorausgesetzt).
- maximal 75 Benutzer / Geräte lizenzierbar
- SBS muss ActiveDirectory-Root-Domäne sein (-> es darf nur einen SBS pro AD geben)
- zusätzl. Server benötigen keine CAL!
- nur eine Netzwerkkarte zulässig

Es gibt Device-CALs ("Pro-Geräte-Lizensierung") und User-CALs ("Pro-Benutzer-Lizenzierung"). Die Wahl sollte auf Device-CALs fallen, wenn mehr Benutzer als Geräte im Unternehmen existieren (z.B. Schichtarbeit) und auf User-CALs, wenn mehr Geräte als Benutzer existieren (z.B. benutzen Mitarbeiter Desktop-PC und Smartphone im Netz).
Diese User-Cals erweitern für den Windows SBS Premium (d.h. auch für den enthaltenen SQL-Server) um 5 Benutzer.

Weitere Informationen
Version 2008
Edition Client Access User Premium

Keine verwandten Beiträge